Allgemeine Geschäftsbedingungen von herzklopfen.tirol, herzklopfen.at

1. Allgemeines

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) sind Basis aller Verträge, die zwischen www.herzklopfen.at, www.herzklopfen.tirol, Mag. Werner Sebastian Baumann (nachfolgend: herzklopfen) und den Nutzern dieses Internetangebotes zustande kommen. Für alle Nutzer des herzklopfen Internetangebotes gelten ausschließlich diese AGB, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff außerhalb der Republik Österreich erfolgt. Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von der Nutzung des herzklopfen Services ausgeschlossen. Wenn Sie mit der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, kann eine Anmeldung nicht erfolgen.

 

2. Vertragsgegenstand

Die vorliegenden AGB regeln die Inanspruchnahme des Services von herzklopfen. Sie gelten ab sofort für alle bestehenden Nutzer und alle Neu-Registrierungen. herzklopfen bietet seinen Nutzern Dienstleistungen auf der Suche nach einem passenden Lebenspartner an. herzklopfen schuldet dabei lediglich die Kontaktvermittlung, nicht den Erfolg des Kontaktes. Der Zugang zu den herzklopfen-Datenbanken und -Anwendungen ist über verschiedene Domains abrufbar.

 

3. Registrierung

Der Zugang zur Nutzung des Services von herzklopfen setzt die Registrierung voraus. Mit der Registrierung erklärt der Nutzer, dass er die AGB gelesen und verstanden hat. Hierfür benötigt der Nutzer eine E-Mail-Adresse und ein von ihm selbst gewähltes Passwort. Der Nutzer akzeptiert diese AGB, indem er die Erklärung "Ja ich akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien" durch Anklicken auf die Checkbox "Ja" bestätigt. Mit der Registrierung erlaubt der Nutzer herzklopfen, ihn per Newsletter über wichtige Informationen und Neuerungen zu informieren. Der Nutzer kann diesen Newsletter jederzeit durch ein Email an info@herzklopfen.tirol abbestellen. Mit der Registrierung werden diese AGB Vertragsbestandteil zwischen herzklopfen und dem registrierten Nutzer, dessen Inhalt sich nach den hier wiedergegebenen allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet.

 

4. Zustandekommen des Vertrages

Der Nutzer erhält nach der Registrierung eine Mitteilung per E-Mail, die den Eingang seiner Daten bekannt gibt und den Vertragsschluss bestätigt. Der Nutzer versichert, dass die von ihm bei der Registrierung gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen.

 

5. Widerrufsrecht

Der Nutzer kann von allen mit herzklopfen geschlossenen Verträgen ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen schriftlich nach Vertragsschluss zurücktreten. Wenn der Nutzer von seinem Rücktrittsrecht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss Gebrauch macht, wird der Vertrag hinfällig. Das gesetzliche Widerrufsrecht erlischt, sobald der Nutzer bereits eine oder mehrere Partneranfragen über das Nachrichtencenter gestellt oder beantwortet hat.

 

6. Kostenlose und kostenpflichtige Services

Nach der Aufnahme kann der Nutzer die Services von herzklopfen in eingeschränkter Form zeitlich unbegrenzt kostenlos testen. Die Einsicht von Detailprofilen, Bearbeiten von Filtereinstellungen und das Versenden von Nachrichten sind im Zuge der Premium-Mitgliedschaft möglich und entgeltpflichtig. Die Preise sind in ihrer jeweils aktuellen Form auf der Startseite aufgeführt. Der Nutzer wird vor dem Auswählen eines kostenpflichtigen Services von herzklopfen darüber informiert, dass für diesen Service eine Gebühr fällig wird. Ebenso informiert herzklopfen den Nutzer über den jeweils zu entrichtenden Preis, sowie den Geltungsbereich und Geltungsdauer des bezahlten Services. Der Nutzer akzeptiert den Preis durch Ausführen der von herzklopfen vorgegebenen Handlungsaufforderung z.B. bei Bezahlung über das Internet nach Eingabe seiner Zahlungsdaten auf der Bezahlseite, durch das Abschicken der Zahlungsdaten an herzklopfen oder an den von herzklopfen beauftragten E-Payment-Provider. Bei anderen Angeboten akzeptiert der Nutzer den Preis durch das Ausführen der von herzklopfen zur Annahme des Angebots vorgegebenen Handlung.

 

7. Voting

Erst nach erfolgreichem Voting wird der Nutzer zum vollen Mitglied und kann die Leistungen von herzklopfen in Anspruch nehmen. Wird eine Aufnahme als Mitglied im Voting abgelehnt, kann der Nutzer keine weiteren Serviceleistungen von herzklopfen in Anspruch nehmen. Er hat aber die Möglichkeit, sich erneut zu bewerben und ein neues Voting zu durchlaufen. Unter besonderen Bedingungen (z.B. Vergabe von Einladungen, Pressepass) kann herzklopfen einen Zugang ohne der Notwendigkeit eines Votings vergeben.

 

8. Cookies

Sofern ein Nutzer über eine Partnerseite auf die Dienste von herzklopfen zugreift, kann es sein, dass durch die Partnerseite ein Cookie gesetzt wird. Für den Inhalt solcher Cookies ist der jeweilige Partner verantwortlich.

 

9. Mitgliedschaft

Registrierte Mitglieder können nach absolvierten Voting eine kostenpflichtige monatliche Premium-Mitgliedschaft abschließen. Im Rahmen der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft erneuert sich die Zahlungsverpflichtung gegenüber herzklopfen automatisch am Ende der jeweiligen Abonnementlaufzeit, wenn nicht die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft auf der Profilseite des Users am Ende der jeweiligen Laufzeit gekündigt wurde. 

 

10. Zahlungsservice und Nachrichtendienst

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die Bezahlung der kostenpflichtigen Services von herzklopfen über einen von herzklopfen beauftragten Dienstleister (z.B. E-Payment-Provider) abgewickelt werden kann. Das Mitglied erklärt sich damit einverstanden, dass der Service und der Versand von Nachrichten von herzklopfen über einen von herzklopfen beauftragten Dienstleister abgewickelt werden kann (Hosting).

 

11. Pflichten und Verantwortlichkeiten

Der Nutzer ist für den Inhalt seiner Registrierung und damit für die Informationen, die es über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Der Nutzer garantiert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und ihn persönlich beschreiben. Im Fragebogen vorsätzlich und/oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben können zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen und berechtigen herzklopfen zur fristlosen Kündigung (auch per E-Mail), ohne dass hiervon der Vergütungsanspruch von herzklopfen berührt wird. Darüber hinaus behält sich herzklopfen die Geltendmachung von allfälligen Schadenersatzansprüchen vor.

 

12. Ausschluss geschäftlicher Interessen

Der Nutzer versichert ferner, dass es keine geschäftlichen Interessen hat und die ihm von herzklopfen übermittelten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken nutzen wird.

 

13. Ausschluss der Haftung

Der Nutzer verpflichtet sich, herzklopfen von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen resultieren, welche infolge seiner Registrierung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer herzklopfen von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Mitglieder, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstige Rechte entstehen, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt.

 

14. Mitteilung des Ausscheidens

Der Nutzer erklärt sich bereit, herzklopfen umgehend mitzuteilen, wenn es wegen des Zustandekommens einer Partnerschaft oder aus sonstigen Gründen an Partnervorschlägen nicht mehr interessiert ist, oder wenn es anderen Mitgliedern nicht mehr als Partnervorschlag zur Verfügung stehen will.

 

15. Verhaltensverpflichtungen

Ferner verpflichtet sich jedes Mitglied/jeder Nutzer, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere - über ihn kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder derartige Informationen zu verbreiten - ihn nicht zu benutzen, um andere Personen zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen - keine Daten hoch zu laden, die einen Virus enthalten und/oder Software oder anderes Material enthalten, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, das Mitglied/der Nutzer hat die entsprechenden Rechte hieran oder die erforderliche Zustimmungserklärung - E-Mails an Mitglieder zu keinem anderen Zweck als der Kommunikation zu versenden und insbesondere das Anpreisen oder Anbieten von Waren oder Dienstleistungen an andere Mitglieder zu unterlassen (ausgenommen in Fällen, in denen dies ausdrücklich von herzklopfen erlaubt wird) - keine Namen, Adressen, Telefon- oder Faxnummern, E-Mail-Adressen etc. zu nennen, sofern diese Angaben nicht Bestandteil von persönlichen Emails sind

 

16. Folgen des Missbrauches

Die Nichtbeachtung einer der zu Punkt 14 genannten Verhaltensverpflichtungen kann sowohl zu einer sofortigen und fristlosen Kündigung der vertraglichen Beziehungen durch herzklopfen führen, als auch zivil- bzw. ggf. strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. herzklopfen behält sich in diesem Zusammenhang das Recht vor, das Mitglied/den Nutzer von seinem Service auszuschließen, falls durch ihn bei einer Registrierung oder Nutzung des Service nach Auffassung von herzklopfen sittenwidrige, obszöne, jugendgefährdende oder rechts/linksradikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollten. herzklopfen ist jederzeit berechtigt seinen Service für einzelne Mitglieder ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise einzustellen. Mitglieder, die zum Zeitpunkt der Einstellung des Services noch einen bezahlten, aber nicht in Anspruch genommenen Restanspruch haben, erhalten von herzklopfen für diesen Restanspruch keine Rückerstattung.

 

17. Haftung

herzklopfen lehnt jede Haftung für finanzielle oder andere nicht körperliche Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können, insbesondere durch Privatanklagen wegen übler Nachrede oder Ehrenbeleidigung, E-Mail Werbung, in Verfahren nach dem Mediengesetz, dem ABGB oder dem Urheberrechtsgesetz, es sei denn, dass solche Schäden durch den Betreiber vorsätzlich oder grob fahrlässig oder unter schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten herbeigeführt werden. Weiterhin kann herzklopfen weder für falsche Angaben in den Registrierungen, der Rubrik "mein profil" der Mitglieder verantwortlich gemacht werden, noch für technisch begründete Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle, es sei denn, herzklopfen hat derartige Angaben bzw. Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle in vorsätzlicher bzw. grob fahrlässiger Weise verursacht.

 

18. Freistellung

Jeder Nutzer stellt herzklopfen mit der Akzeptanz dieser AGB von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten durch andere Nutzer/Mitglieder, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für Mitglieder, wegen der Verletzung von Immaterialgüter- oder sonstigen Rechten durch Mitglieder ergeben, frei, sofern das Mitglied/der Nutzer schuldhaft gehandelt hat. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt. Ferner stellt jeder Nutzer herzklopfen von jeder Haftung und allen Ansprüchen und Kosten frei, die sich aus einem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen ergeben, sofern das Mitglied/der Nutzer schuldhaft gehandelt hat. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt.

 

19. Überprüfung der Angaben

herzklopfen ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Inhalt aller eingegebenen Texte sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf Vereinbarkeit mit den allgemeinen Gesetzen oder diesen AGB zu überprüfen und - sofern erforderlich - die jeweiligen Inhalte nicht zu veröffentlichen. herzklopfen hat darüber hinaus einen besonders hohen Anspruch an Qualität, Sicherheit und Niveau seiner Services. In diesem Zusammenhang behält sich herzklopfen ausdrücklich vor, z.B. Fotos oder Grafikdateien, die den hohen Ansprüchen der Mitglieder von herzklopfen nicht genügen, von einer Veröffentlichung auszuschließen.

 

20. Vertragsdauer und -Verlängerung

Verträge die mit herzklopfen geschlossen werden gelten für den angegebenen Zeitraum und werden von herzklopfen nicht automatisch, sofern keine Kündigung innerhalb von vorgegebenen Fristen erfolgt ist, verlängert. Nach Ablauf eines Vertrages werden alle kostenpflichtigen Leistungen inaktiv geschalten. Der Nutzer kann durch Zahlung der Preise zur Nutzung der kostenpflichtigen Services das volle Leistungsangebot wieder aktivieren. Der Nutzer wird von herzklopfen vor Vertragsablauf auf das Vertragsende und die Möglichkeit zur Verlängerung per Email hingewiesen.

 

21. Laufzeit und Kündigung

Das Mitglied/der Nutzer hat das Recht, den Vertrag während des kostenlosen Testzeitraum jederzeit zu kündigen. Durch eigenhändige Löschung des Profils durch das Mitglied/den Nutzer wird der Vertrag automatisch beendet. Die Frist für die ordentliche Kündigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft ergibt sich aus den produktbezogenen Vertragsinhalten. Die kostenpflichtige Premium-Monats-Mitgliedschaft kann auf der Profilseite einfach per Klick bis zum Ende der jeweiligen Laufzeit gekündigt werden. Premium Mitgliedschaften, die für längere Zeiträume als ein Monat abgeschlossen wurden, können jederzeit per Klick oder durch Löschung des Profils vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt werden, ein Recht auf Rückerstattung des an herzklopfen gezahlten Entgelts besteht bei Kündigung vor Vertragsende nicht. Nach Beendigung des Vertrages werden auf Wunsch sämtliche Daten des Mitglieds von herzklopfen gelöscht, sofern dies nach den gesetzlichen Bestimmungen zulässig ist.

 

22. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Als Basis dieser AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Mitglied/dem Nutzer und herzklopfen gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der internationalen Verweisungsnormen sowie des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Innsbruck.

 

23. Allgemeines

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht. Bei Nichtigkeit einzelner oder mehrerer Bestimmungen gelten dann die gesetzlichen Regelungen. Änderungen der AGB werden dem Mitglied/dem Nutzer vor ihrem Inkrafttreten per E-Mail mitgeteilt. Hierzu ist statt der Beifügung des vollständigen Textes ein Verweis auf die Adresse im Internet, unter der die neue Fassung abrufbar ist, ausreichend. Sollte solchen Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen ab Mitteilung vom Mitglied widersprochen werden, gilt die Neufassung als vereinbart, sofern das Mitglied in dieser E-Mail-Mitteilung auf die vorgesehene Bedeutung des Schweigens hingewiesen wird. Innerhalb der Vierwochenfrist ab Kenntnisnahme hat das Mitglied darüber hinaus das Recht, das Vertragsverhältnis mit herzklopfen fristlos zu kündigen. In begründeten Einzelfällen besteht für herzklopfen die Möglichkeit, anteilig Rückerstattungsansprüche zu gewähren. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform, sofern einzelvertraglich nichts Gegenteiliges vereinbart wurde. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers/Mitglieds werden nicht akzeptiert. www.herzklopfen.tirol ist ein Service von Mag. Werner Baumann, Außerdorf 23a, 6179 Ranggen.